DIALOG E-PaperDIALOG RedaktionsmanagementDIALOG VertriebDIALOG ImmobilienportalDIALOG Marketing & CRMDIALOG Management-InformationssystemDIALOG Online-Anzeigen-VerkaufDIALOG MobileEditorial ClientDIALOG RedaktionDIALOG Mobile Business ClientDIALOG Web-PortalDIALOG VeranstaltungskalenderDIALOG Honorar-ManagementDIALOG SporttabellenDIALOG AnzeigenDIALOG Produktplanung

Funkinform GmbH

Umstellung auf neueste DIALOG Version in Regensburg

Mittelbayerische Zeitung geht live mit DIALOG 5.0 für Print und Online

erische Zeitung geht live mit DIALOG 5.0 für Print und Online

Mit einem reibungslosen Start für Print und Online hat die Mittelbayerische Zeitung in Regensburg die neueste Version des Redaktionssystems DIALOG 5.0 in den Live-Betrieb genommen. Die Tageszeitung mit allen Print-Lokalausgaben, ihre Sonntagszeitung als E-Paper und die Inhalte für das MZ-Web-Portal kommen nun aus der aktuellen DIALOG-Version. Die Mittelbayerische Zeitung gehört seit Jahren zu den erfolgreichen Anwendern der Funkinform-Software. ...weiter



Funkinform beim #MZHACK17 im Mittelbayerischen Medienhaus

m beim #MZHACK17 im Mittelbayerischen Medienhaus

Die Mittelbayerische Zeitung, ein erfahrener DIALOG-Anwender, hat ihren zweiten Hackathon #MZHACK17 erfolgreich durchgeführt. Die Entwickler Vanessa Roll und Jörg Steiner von Funkinform waren in Regensburg bei diesem zweitägigen Treffen der kreativen Köpfe aus der Software- und Medienbranche mit dabei. ...weiter


DIALOG 5.0 ist am Start

Die Markteinführung der neuen Software-Generation DIALOG 5.0 hat begonnen. Das Multichannel-Publishingsystem ermöglicht die Vernetzung von Print, Online und weiteren Publikationskanälen aus einem System heraus. DIALOG deckt von der redaktionellen Planung über die Produktion und Produktionssteuerung bis zur Vermarktung alle Prozesse eines Medienhauses ab. ...weiter


Medien-Tag: Spannende Vorträge zu Innovationen in Verlagen

g: Spannende Vorträge zu Innovationen in Verlagen

Innovationen in der Medienwirtschaft standen in diesem Jahr beim Funkinform Medien-Tag im Mittelpunkt. Dabei erwies sich die Tagung wieder als wichtiger Branchentreff. Moderiert von Funkinform-Geschäftsführer Jens Seidel tauschten sich Praktiker aus Zeitungsverlagen mit Wissenschaftlern, Entwicklern und Unternehmensberatern zu den Zukunftsfragen der Medien-Industrie aus. ...weiter


Prof. Dr. Michel Clement, Marketingexperte an der Universität Hamburg:

Eine Flatrate von 12 Euro wäre optimal

rate von 12 Euro wäre optimal

Angesichts sinkender Auflagen und rückläufiger Werbeumsätze in den klassischen Angeboten ist es eine Schlüsselfrage für die Zukunft der Medien, was der Hamburger Marketingexperte Prof. Dr. Michel Clement in den vergangenen Wochen untersucht hat: Wie groß ist eigentlich der digitale Markt für Zeitungen und Zeitschriften und welche Preise sind auf diesem Markt realisierbar? ...weiter



Prof. Thomas Breyer-Mayländer von der Hochschule Offenburg:

Keine Angst vorm Maschinen Redakteur

st vorm Maschinen Redakteur

Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer, der an der Hochschule Offenburg Medienmanagement lehrt, hat beim Funkinform Medien-Tag die neuesten Entwicklungen im so genannten Daten- und Roboterjournalismus vorgestellt. Vor allem der Begriff „Roboterjournalismus“ lasse, so Prof. Breyer-Mayländer, leicht ein falsches Bild entstehen, so als ob demnächst eine Art Maschinenmensch an den Redaktionsschreib- tischen Platz nehmen wollte. ...weiter




Dr. Marco Olavarria, Geschäftsführer von Kirchner + Robrecht:

Wie man die Mannschaft richtig aufstellt

ie Mannschaft richtig aufstellt

Dr. Marco Olavarria hat als Geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung Kirchner + Robrecht täglich mit den Umwälzungen in Verlagshäusern zu tun. Rund drei Viertel seiner Beratungen beziehen sich inzwischen auf Projekte der digitalen Transformation. Um mit neuen Produkten in neuen Märkten Erfolg haben zu können, muss nach Olavarrias Worten die Mannschaftsaufstellung stimmen. ...weiter


Holger Schellkopf von der Mittelbayerischen Zeitung:

Messenger als Nachrichtenkanäle

 als Nachrichtenkanäle

Mobil sein zu können wird für immer mehr Menschen ein entscheidender Faktor. 50% der Bevölkerung gehen bereits über ihre Handys ins Netz, Männer noch etwas mehr als Frauen. Laptop und stationärer PC (25% bzw. 22%) liegen bereits deutlich zurück. Beim Tablet, also dem ganz großen „Handy“, gibt es Wachstum, besonders bei den mittleren Jahrgängen der 30- bis 49- Jährigen, womit bereits mehr als jeder vierte Nutzer surft. ...weiter


Logistikexperte Markus Bohl:

Fit sein für neue Vertriebsaufgaben

für neue Vertriebsaufgaben

Der Mindestlohn erfordert im Logistikbereich von den Verlagen eine völlig neue Denkweise, meint Markus Bohl, Berater für Briefdienste und Verlagslogistik. Beim Funkinform Medien-Tag stellte Bohl daher beispielhaft einen Fahrplan für die kommenden fünf Jahre vor. Darin aufgelistet jene Veränderungen, die im Vertrieb vieler Verlage unbedingt erforderlich sein werden. ...weiter